Herzlichen Dank an unsere Charity-Partner!

"Die Kooperation basiert auf der Unternehmensphilosophie von Marriott International. Sie sieht das Engagement jedes einzelnen Hotels an seinem Standort vor und entspricht dem weltweiten Marriott-Leitsatz "Spirit to Serve our Communities". Wahrhaftig zu helfen – das ist Sinn und Ziel von „Spirit to Serve our Communities“, eine seit vielen Jahren währende Unternehmensphilosophie von Marriott International. „Spirit to Serve“ bedeutet: Der Geist zu dienen, gutmütig zu sein und anderen zu helfen. Themen zu finden, die keine oder wenig Beachtung gefunden haben. Das ist die Philosophie, nach der meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ich leben. Seit der Eröffnung im Januar 2004 engagieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in verschiedenen sozialen Projekten, darunter auch das diesjährig stattfindende Ergeignis, die Wohltätigkeitsveranstaltung Charity for Charité im Berlin Marriott Hotel. Hinter unseren „Spirit to Serve“ - Projekten steht der Wunsch, Mitmenschen zu helfen, sie zu unterstützen – sowohl Hotelgäste als auch Nachbarn, Kranke, Bedürftige und auch Mitarbeiter. Bei den karitativen Projekten ist es uns besonders wichtig, dass sie eng mit der jeweiligen Stadt, ihren Menschen und Bedürfnissen verbunden sind. Marriott-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wirken persönlich mit und leisten tageweise Einsatz als freiwillige Helfer.“

Hansjörg Schneider
Generaldirektor Berlin Marriott Hotel

„Auch wenn man nach 10 Jahren Berlin-Zugehörigkeit wohl nicht unbedingt vom Eingeborenensein sprechen kann, fühlen wir uns in Berlin zu Hause. Home is where our hearts are. Also war es für uns keine Frage, unsere Fähigkeiten für Charity for Charité einzubringen. Wir sind stolz und froh, zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung beitragen zu dürfen. Wir bringen unser Know-how für die Gala im Berlin Marriott Hotel gerne ein, weil wir die Arbeit der Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin der Charité bewundern. Besonders stolz sind wir darauf, dass auch unsere freien Mitarbeiter und Zulieferer sich an diesem Engagement ehrenamtlich beteiligen. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Gemeinsam hoffen wir auf eine unvergessliche Nacht, mit einem großen Zeichen der Unterstützung für die Charité.“

Patric Schmidt
managing director, satis&fy AG Berlin
Die satis&fy AG Deutschland mit Sitz in Karben und weiteren Standorten in Werne (NRW), Berlin, München, Hilversum (NL), Portland (USA) und New York (USA) ist einer der führenden europäischen Anbieter für Veranstaltungstechnik und gestalterischer Umsetzung von Veranstaltungen.

Es gibt viele gesellschaftliche Aufgaben, für die sich Bürgerinnen und Bürger engagieren können. Und viele tun dies auch. Richtig und wichtig ist das immer, schließlich werden wir Menschen doch erst durch Anteilnahme und Engagement zu einem Teil der Gemeinschaft. Gibt es dennoch ein Thema, wofür wir uns besonders einsetzen sollten? Ein Thema, das in seiner Bedeutung wichtiger erscheint, als ein anderes? Eindeutig ja! Meine Achtung gilt denen, die sich um die Gesundheit und Lebensqualität der Kleinsten kümmern: um unsere Kinder!
Die Kinder- und Jugendmedizin in Deutschland ist durch die Charité in Berlin maßgeblich begründet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und engagierte Ärztinnen und Ärzte erzielen dort bis heute bemerkenswerte Forschungserfolge. So schenkt die Charité kranken Kindern weltweit eine bessere Zukunft.“

Stefan Oelrich
Geschäftsführer Sanofi Deutschland

"Mehr als 30 Jahre lang durfte ich Marriott International europaweit im Printbereich unterstützen. Aufgrund meiner starken Verbundenheit habe ich mich im Laufe der Zeit den Grundsätzen und der besonderen Philosophie des Unternehmens, Mitmenschen wirklich zu helfen, angeschlossen. Zwar habe ich meine Druckerei mittlerweile veräußert, doch spätestens nachdem ich mir ein eigenes Bild des täglichen Schaffens in der Kinderuniversitätsklinik machen konnte stand für mich fest: Auch als Privatmann möchte ich mich hier engagieren und einen Beitrag zur Unterstützung der Charité leisten." 

Werner Scholz, Bremen

"Was der Einzelne nicht schafft, das können viele Menschen gemeinsam bewegen ...
diese genossenschaftliche Idee prägt das soziale "HALLO HELFER"-Engagement unserer Bank und die konsequente Unterstützung von gemeinnützigen Organisationen, die Menschen mit Krebserkrankungen und ihren Angehörigen helfen.
Bei vielen unser Aktivitäten stehen leider auch Kinder mit seltenen Krebserkrankungen und Ihre Gesundheit im besonderen Fokus, und Ihnen gilt es in besonders sensibler Weise Aufmerksamkeit zu schenken und intensiv zu helfen.
Insofern ist die aktive Unterstützung der Charité-Kinderkliniken für uns als Genossenschaftsbank eine verantwortungsvolle Ehrensache."

Frank Kohler
Vorsitzender des Vorstandes der Sparda-Bank Berlin eG