Auktions-Lose

Dank der großen Unterstützung von Künstlern, Unternehmen und Privatpersonen ist es uns gelungen, Ihnen im Rahmen einer Auktion ganz besondere Werke, Designobjekte und Augenblicke - darunter Arbeiten von Udo Lindenberg, Jonathan Meese und Scharein - präsentieren zu dürfen. Unser besonderer Dank gilt allen Künstlerinnen und Künstlern, Sammlern und Unterstützern, die durch ihre Spende diese Auktion ermöglichen.

Die hier abgebildete Übersicht der Werke wird kontinuierlich aktualisiert. Es folgen Details zum Werk von Udo Lindenberg.

 

 

1 / SCHAREIN und Atelieressen

Reisetriptychon III
2005
Acrylfarben auf Hartschauplatte mit einem weißen Schattenfugenrahmen
42 x 30,5 cm
rückseitig signiert
Gespendet vom Künstler

 

Die Bilder des Malers Scharein sind einzigartige abstrakte Farblandschaften. Von Nahem sieht man Tausende von Punkten, deren Farbe variiert und deren Kombination sich je nach Betrachtungswinkel und Lichteinfall ständig verändert. Aus der Ferne verschmilzt die gepunktete Feinabstimmung zu weiten pulsierenden Flächen.

Wie die Punkte auf’s Bild kommen, welche Farben und Pinsel er benutzt und vieles mehr erklärt der renommierte Künstler unter anderem während der Abendgesellschaften in seinem Atelier. Scharein erzählt dort den Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur auch die Geschichten „hinter“ seinen Werken. Mit dem Erwerb des Bildes ist eine Einladung für zwei Personen für ein Atelieressen in 2015 verbunden. Termin natürlich nach Absprache.

 

 

2 / Berliner Philharmoniker - Teilnahme an einer Probe und Blick hinter die Kulissen

Die Berliner Philharmonie ist seit mehr als 50 Jahren das musikalische Herz Berlins. Ihre ungewöhnliche, zeltartige Form und ihre weithin leuchtende, gelbe Farbe macht sie zu einem den Wahrzeichen der Stadt.  Seit dem Eröffnungskonzert haben die Berliner Philharmoniker zusammen mit großartigen Dirigenten und Solisten ihrem Publikum viele grandiose Konzerte beschert. Seit 2002 stehen die Philharmoniker unter der Leitung von Chefdirigent Sir Simon Rattle.

‎Die Berliner Philharmoniker ermöglichen jetzt einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und öffnen ihre Türen für eine persönliche Führung durch den Orchestervorstand Peter Riegelbauer – inklusive eines Umtrunks im Musiker Foyer hinter der Bühne und mit anschließendem Besuch  der Generalprobe eines Konzerts. Diese besondere Führung gilt für bis zu sechs Personen. Die Terminabsprache erfolgt nach Wunsch. 

 

 

3 / Milan Peschel

OHNE TITEL (Selbstporträt nach der Vorstellung)
1998
Öl auf Leinwand
105 x 155 cm
signiert
Gespendet vom Künstler

 

Milan Peschel wurde 1968 in Ost-Berlin geboren. Nach seiner Ausbildung zum Theatertischler an der Deutschen Staatsoper arbeitete er als Bühnentechniker an der Berliner Volksbühne, bevor er sich seinen Traum, Schauspieler zu werden mit seinem Studium an der Schauspielschule Ernst Busch verwirklichte. Milan Peschel war bis 2008 als festes Ensemblemitglied an der Berliner Volksbühne tätig und wirkte in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen mit. Für seine Rolle als an einem Hirntumor erkrankten Vater im Film  „Halt auf freier Strecke“ (Regie: Andreas Dresen) wurde er 2012 unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.  Als Regisseur arbeitete Milan Peschel für verschiedene Theater in Berlin und Dänemark und inszenierte unter anderem „Sein oder nicht sein“ am Maxim Gorki Theater und „Juno und der Pfau“ am Deutschen Theater. Bei den zahlreichen Engagements blieb Malerei das Hobby des vielseitigen Künstlers. Seine Portraits geben persönliche Einblicke und zeigen Menschen, die den Schauspieler und Regisseur begleiten.

 

 

4 / DFB-WM-Trikot mit den Unterschriften der Weltmeister

2014 holte die deutsche Nationalmannschaft nach einem dramatischen Finale gegen Argentinien den vierten WM Titel nach Hause und schrieb damit erneut Fußballgeschichte. Das Team von Jogi Löw ist damit die erste europäische Mannschaft, die sich in Südamerika den Titel sicherte. Eine ganz besondere Erinnerung an dieses historische Datum des deutschen Fußballs hat der DFB für den guten Zweck zur Verfügung gestellt: Ein von den Nationalspielern handsigniertes Vier-Sterne Trikot. Ein Sammlerstück und ein Muss für jeden echten Fußballfan.

 

 

5 / Rosemarie Trockel

Geteilte Scham
2004
Holzschnitt auf Papier
91,5 x 76,7 cm / gerahmt
Edition 2/3
Gespendet von der Künstlerin / Courtesy Sprüth Magers

Rosemarie Trockel (*1952 in Schwerte) lebt und arbeitet in Köln. Sie studierte 1974-1978 bei Werner Schriefers an der Fachhochschule Köln, den ehemaligen Kölner Werkschulen. 1983 hatte sie ihre ersten Galerieausstellungen bei Monika Sprüth in Köln und Philomene Magers in Bonn, 1985 die erste Museumsausstellung im Rheinischen Landesmuseum Bonn. Ihre Werke fanden auch in den USA zunehmende Beachtung und wurden 1988 im Museum of Modern Art, New York, 1991 im Museum of Contemporary Art, Chicago, und im Institute of Contemporary Art in Boston gezeigt. Außerdem war sie an zahlreichen Ausstellungen in Europa vertreten. 1997 und 2012 nahm sie an der documenta in Kassel teil. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen war sie 2011 Trägerin des Kaiserrings der Stadt Goslar und erhielt 2014 den Roswitha Haftmann-Preis in Zürich. 1999 bespielte sie als erste Künstlerin den deutschen Pavillion auf der Biennale Venedig und war 2013 erneut beteiligt.

 

 

6 / Bruno Bruni

Stillleben mit Damenschuh und Orchidee
1986
Original-Lithografie in fünf Farben mit Irisdruck, gedruckt von vier Steinen auf Rives-Bütten
31 x 40 cm
Nr. 773/1000
Gespendet von Familie Peiter

Der Maler, Grafiker und Bildhauer Bruno Bruni wurde 1935 in Gradara (Italien) geboren und zählt in Deutschland zu den bekanntesten italienischen Künstlern. Nach seiner Ausbildung in am Istituto d'Arte di Pesaro und einem Aufenthalt in London, bei dem die Pop Art sein Interesse weckte, studierte er an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Hamburg unter anderem bei Georg Gresko und Paul Wunderlich, der ihn die Technik der polychromen Lithografie lehrte. Mit seinen figurativen Motiven wurde er bereits in den 70er Jahren international bekannt. Die Original-Lithografie Stillleben mit Damenschuh und Orchidee ist in einer limitierten Auflage von 1.000 Exemplaren erschienen und ist vom Künstler handsigniert. 

 

 

7 / Design for Hope: Exklusive Vase der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin, gestaltet von Designerin Jette Joop

CADRE 3 mit einem Dekor von Jette Joop
2014
18 cm
signiert
Gespendet von der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin und Designerin Jette Joop

 

Für die Kinderkliniken der Charité hat die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin eine exklusive Vasenedition aufgelegt, die den kleinen Patienten der Charité gewidmet ist. Die Gestaltung des Dekors stammt von der Designerin Jette Joop. Das von ihr entworfene, geflügelte Herz symbolisiert Kraft, Liebe und Schutz und soll Hoffnungsbote für Kinder mit schweren chronischen und Seltenen Erkrankungen sein. Die exklusive, handbemalte Edition erscheint in einer limitierten Auflage von 100 Stück. Als besonderes Unikat wird der erste dieser Design-Hoffnungsboten versteigert. Es handelt sich dabei um die von der Designerin selbst bemalte Vase in einer größeren Ausführung, die den kleineren CADRE 1 als Vorlage diente.

 

 

8 / Die 50. Verleihung der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU - exklusive Tickets

aufgenommen am 01.02.2014 bei der Goldenen Kamera auf dem Gelände vom ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin. © BY XAMAX

Am 27. Februar 2015 werden in Hamburg zum 50. Mal die Trophäen der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU vergeben. Über 1200 geladene Gäste werden dabei sein, wenn nationale und internationale Größen der Fernseh-, Film- und Musikbranche mit dem begehrten Preis ausgezeichnet werden. Moderiert wird die glamouröse Jubiläumsgala von Thomas Gottschalk. Preisträger im letzten Jahr waren u.a. Diane Keaton, Gwyneth Paltrow und Matthew McConaughey sowie die deutschen Top-Stars Tim Bendzko, Guido Maria Kretschmer und Bruno Ganz.

 

 

9 / Haralampi G. Oroschakoff

Cappriccio 5/nocturne 2
2008
Öl auf Leinwand
30 x 40 cm
rückseitig signiert
Gespendet von Si und Dieter Rosenkranz

 

Der österreichische Maler, Zeichner und Schriftsteller russischer Abstammung lebt und arbeitet in Berlin, Wien und an der Côte d´Azur. Die Fülle seiner Talente macht den bekennenden Einzelgänger zu einem lebenden Gesamtkunstwerk. Nirgends fraglos zu Hause ist seine Wahrnehmung kulturellen Gedächtnisverlustes stark ausgeprägt und sein Empfinden für Gegensätze geschärft. (Der Spiegel, 2002); das Archivieren und Vergleichen ost-westlicher Welten bildet eine wesentliche Komponente seines Oeuvres.

 

 

10 / Jonathan Meese

MEIN PULLI IST FULL CREMEESEL
2014
Öl auf Leinwand
100.5 x 80.3 x 3.3 cm
signiert
Gespendet vom Künstler

Jonathan Meese ist 1970 in Tokyo, Japan geboren und lebt in Berlin und Hamburg. Seine künstlerische Arbeit umfasst Malerei, Zeichnung, Graphik, Skulptur, Performance, Bühnenbild- und Kostümgestaltung sowie Regie von Theater- und Operninszenierungen.

Der Künstler präsentierte sein Werk in zahlreichen Einzelausstellungen an nationalen und internationalen Museen. Seine Werke sind in privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten: u. a. Bundeskunstsammlung, Bonn; Sammlung Falckenberg, Hamburg; Sammlung Goetz, München;  Dela Cruz Collection, Miami, USA; Centre Pompidou, Paris, France; Museum of Contemporary Art, North Miami, USA; Art Gallery of Ontario, Toronto, Canada; Louisiana-Museum of Modern Art, Humlebæk, Denmark; Musées de Strasbourg, Strasbourg, France.

 

 

11 / Guido Maria Kretschmer - Zwei Tickets für die Fashion Show auf der MBFW Berlin

Guido Maria Kretschmer, Designer, Juror und Entertainer, gehört zu den bekanntesten Gesichtern der Deutschen Modeszene. Nicht zuletzt durch seine Rolle als sympathischer Modeberater in seiner Sendung Shopping Queen ist der Designer selbst über die Modeszene hinaus einem sehr breiten Publikum bekannt. Dabei hatte Kretschmer, der schon während seiner Ausbildung erste Fashion-Preise gewann, erst einen ganz anderen Weg eingeschlagen und ein Medizinstudium begonnen, bevor die Liebe zur Mode siegte. Mit seiner Fashion Show auf der Berlin Fashion Week begeistert Guido Maria Kretschmer jedes Jahr ein prominentes Publikum. Mit zwei exklusiven Tickets sind Sie bei der nächsten Fashion Show mit dabei.

 

 

12 / Exklusiver Blick hinter die Kulissen von Hertha BSC


Er ist der größte Verein der Hauptstadt: Hertha BSC. Mit Meistertiteln, Champions-League-Teilnahmen, aber auch als Zweitbundesligist treffen sich hier die Höhen und Tiefen des Fußballs. Vereinsgelände und Stadion gehören definitiv zu den spektakulärsten in Deutschland. Mit einer Führung durch das Olympiastadion, über das Vereinsgelände im heutigen Olympiapark inklusive der Besichtigung des in der Bundesliga einzigartigen Höhenleistungszentrums gewährt Hertha BSC exklusive Einblicke und am Ende lädt die Profimannschaft zum gemeinsamen Mannschaftbild ein. Obendrauf gibt’s zwei VIP-Karten für ein Bundesligaspiel im "Atrium“: Hier können Sie das Spiel in einem einzigartigen Ambiente unmittelbar hinter der Ehrentribüne genießen.

 

 

14 / Michael Michalsky

Eggshape Wollmantel
dark navy
Gr. 34
Gespendet von Michael Michalsky

 

Michael Michalsky gilt als einer der einflussreichsten Designer Deutschlands. Bekannt für seine Arbeit als Creative Director hinter Marken wie Levi´s und adidas gründete er 2006 sein eigenes Lifestyle-Label MICHALSKY in Berlin. Als Designer im High Fashion Segment kombiniert er klassische Elemente mit Streetwear Einflüssen. Er steht für diskreten Luxus und Großstadtflair und ist bekannt für seine Verbindung aus Qualität, Tradition und aktuellen Trends. Für seine Kollektionen befasst sich Michael Michalsky immer wieder mit gesellschaftlichen Themen und Fragestellungen des modernen Lebens.

Der elegante Eggshape Wollmantel mit Schalkragen in Dark Navy stammt aus einer Vintage-Kollektion des Berliner Designers. Das Show-Piece ist ein Einzelstück.

 

 

15 / Haralampi G. Oroschakoff

Cappriccio 2 / Liebermann und Söhner 1
2009
Öl auf Leinwand
40 x 40 cm
rückseitig signiert
Gespendet von Si und Dieter Rosenkranz

 

Der österreichische Maler, Zeichner und Schriftsteller russischer Abstammung lebt und arbeitet in Berlin, Wien und an der Côte d´Azur. Die Fülle seiner Talente macht den bekennenden Einzelgänger zu einem lebenden Gesamtkunstwerk. Nirgends fraglos zu Hause ist seine Wahrnehmung kulturellen Gedächtnisverlustes stark ausgeprägt und sein Empfinden für Gegensätze geschärft. (Der Spiegel, 2002); das Archivieren und Vergleichen ost-westlicher Welten bildet eine wesentliche Komponente seines Oeuvres.

 

 

16 / Über den Dächern der Stadt: Dinner auf dem Dach des Berlin Marriott Hotel mit "Mall of Berlin"-Macher Harald G. Huth

Seine Bauprojekte zählen zu den bekanntesten der Stadt: Harald G. Huth, Macher, Investor,  Bauherr und Berlins "König der Shoppingcenter", der unter anderem hinter dem gerade eröffneten Shoppingcenter LP12 Mall of Berlin steht. Mit nur 24 Jahren verantwortete er zu Beginn der 90er Jahre den Bau der Gropius Passagen, bekannt ist er darüber hinaus als Bauherr von Das Schloss in Steglitz. Nicht selten wagte er sich bei seinen Projekten an Herausforderungen, an denen andere vor ihm bereits gescheitert waren – und hatte Erfolg. Das Berlin Marriott Hotel öffnet seine Türen für ein besonderes Essen mit Harald G. Huth an einem außergewöhnlichen Ort und lädt erstmalig zum Lunch oder Dinner auf dem Dach des Hotels. Hoch über dem Potsdamer Platz erwartet Sie ein Menü mit einem beeindruckenden Blick über die Stadt und einem interessanten Gesprächspartner, der Ihnen vielleicht auch verrät, was er noch vorhat.

 

 

 

17 / Ilaria Bona

Drei Kollagen
ohne Titel
1992
50 x 35 cm

Kleine Kollage
ohne Titel
1993
20 x13,2 cm
Gespendet von der Sammlung Hoffmann

Ilaria Bona, 1960 in Italien geboren, lebte und arbeitete in den 1990er Jahren in Köln. Wiederholt wurden ihre Skulpturen, Collagen und Zeichnungen bei den Kölner Galerien Feuerle, Café Contact und Monika Sprüth ausgestellt -  u.a. zusammen mit John Baldessari, Karl Bohrmann, Angela Bulloch, Walter Dahn, Peter Fischli David Weiss, Piero Manzoni, ARPenck, Gerhard Richter und Rosemarie Trockel. 2009 nahm sie teil an der Ausstellung „The Koeln Concept“ in der Rheinlandhalle Köln, die von der Galerie Sprüth Magers, Berlin London, um Rosemarie Trockel gruppiert war. Ihre vom Surrealismus inspirierten Collagen und Zeichnungen öffnen im Geist von Max Ernst und Erwin Blumenfeld weite Felder für eigene Assoziationen. Fotoausschnitte von Tier- und Pflanzen-, sowie Architekturmotiven und zarte Liniengefüge suggerieren Zellteilung, Metamorphose und mythologische Spiegelung mit großer Poesie.

 

 

18 / Nikolai Makarov

Munch - Kippenberger
2014
Ink auf Papier
50 x 70cm
Gespendet vom Künstler

 

Die Malerei des gebürtigen Moskauers und heute in Berlin lebende Künstlers Nikolai Makarov steht jenseits aktueller Trends und knüpft stilistisch und kompositorisch an die Tradition der Alten Meister an. Die Erscheinungen des Lichts und die Übersetzung dieser Phänomene in die Malerei stehen im Fokus. In Grisaille-Technik, mit gedämpften Farben und diffus monochrom angelegten und leisen Klängen hüllt er seine Sujets in einen transparent-nebligen Schleier. Fast sakral wirken die Arbeiten und vermitteln heterogene, illusionistische Assoziationsmöglichkeiten. Stille und Kontemplation, Tiefe und Nachdenklichkeit – all dies wohnt den Kunstwerken inne.

Die Arbeit „Munch -Kippenberger“ aus der Serie „Zwiegespräche“, ist eine Hommage an die Künstlerkollegen Martin Kippenberger und Edvard Munch sowie die legendäre „Paris-Bar“ in Berlin. Makarov bezieht sich hier auf Kippenbergers Gemälde „Paris Bar“ von 1991. In dieser Serie inszeniert der Künstler eine ästhetische Auseinandersetzung mit berühmten Malern aus den vergangenen Jahrhunderten, indem er Motive von Velázquez, Leonardo Da Vinci, Tizian, Rembrandt, Goya oder aber Francis Bacon und anderen in seine Komposition miteinbezieht. Die Konturen erscheinen dabei in all seinen Bildern verschwommen, ein unverkennbares Charakteristikum in der Malerei Nikolai Makarovs.

 

 

19 / Privates Dinner mit dem neuen Regierenden Bürgermeister Michael Müller

 

Am 11. Dezember 2014 wird Michael Müller ins höchste Amt Berlins gewählt: das Amt des Regierenden Bürgermeisters.

Der 50-jährige SPD-Politiker ist seit  Dezember 2011 Senator für Stadtentwicklung und Umwelt. Zuvor bekleidete er verschiedene politische Ämter: Von 2001 bis 2011 war er Vorsitzender der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Bereits seit 2011 ist Müller Bürgermeister von Berlin und damit einer der beiden Stellvertreter Klaus Wowereits.

Nutzen Sie die Gelegenheit, den neuen Regierenden Bürgermeister von Berlin persönlich kennenzulernen. Ersteigern Sie ein privates Dinner in einem exklusiven Restaurant mit Michael Müller und erfahren Sie, was der neue Regierende Bürgermeister mit Berlin vorhat. Termin nach Absprache ab 2015.

 

 

 

20 / Weihnachtsbraten frei Haus


Schluss mit Küchenchaos und stundenlanger Vorbereitung: Lassen Sie sich pünktlich zum Fest einen vorzüglichen Festtags-Truthahn vom Restaurant Midtown Grill liefern und genießen sie das Festmahl zu Hause entspannt mit Familie und Freunden. Der traditionelle Butter-Truthahn wird begleitet von Kartoffelpüree, Süßkartoffeln, Preiselbeersauce und grünen Bohnen.