Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters

„Wir kümmern uns um psychische Störungen von Kindern und Jugendlichen.“

In der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters ermöglicht unser multiprofessionelles Team ein therapeutisches Angebot für kinder- und jugendpsychiatrische und psychosomatische Erkrankungen. Ambulant und (teil-) stationär bieten wir unseren Patienten verschiedene Therapieformen an, zu denen neben Psychotherapie, Familien- und Elternarbeit die Musik- und Kunsttherapie, Körper- und Bewegungstherapie, Ergotherapie und Logopädie gehören.

Eine Besonderheit ist die enge Anbindung an die Kinderkliniken der Charité, die es uns ermöglicht, auch somatisch schwer kranke Kinder und Jugendliche zu behandeln, bei denen sich eine psychische Problematik entwickelt hat. Unser Konsiliardienst versorgt zusätzlich misshandelte und traumatisierte Kinder und ihre Familien. Außerdem sind wir für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Essstörungen, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung und Kinder körperlich und psychisch kranker Eltern bekannt.

Öffnet externen Link im aktuellen Fensterzur Klinikseite

Wir sind Spezialisten für:

Essstörungen: Diagnose, neuropsychologische Untersuchung und Therapie z.B. von Anorexia nervosa. Einzel- und Gruppenpsychotherapie sowie Ernährungsberatung. Wir wenden z.B. Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT) und Cognitive Remediation Therapy (CRT) an.

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung: Diagnostik und Behandlung der hyperkinetischen Störung/Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS).

Depression: Diagnose und Behandlung depressiver Kinder und Jugendlicher. Bei Kindern depressiver Mütter haben wir uns auf Interaktionstherapie zur Stärkung der Mutter-Kind-Bindung spezialisiert.

Traumatisierte Kinder und Jugendliche: Diagnostik und Kurzzeittherapie, d.h. Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie.

Somatoforme Störungen (psychosomatische Beschwerden): Diagnostik und Schulung für Kinder und Eltern.

 



Wir forschen für mehr Gesundheit von Kindern:

Wir forschen daran, Psychotherapien für Kinder und Jugendliche mit Essstörungen und die Behandlung von ADHS zu verbessern. Zudem erforschen wir die Weitergabe von Traumatisierung von Eltern auf deren Kinder und die Auswirkung von Misshandlung auf die kindliche Entwicklung. Um die Diagnoseverfahren zur Feststellung psychischer Störungen zu verbessern, evaluieren wir psychometrische Messinstrumente. Zu unseren Forschungsschwerpunkten gehören:

Kontakt

Direktorin (komm.):
PD Dr. Sibylle Maria Winter

Sekretariat:
t: +49 30 450 566 202

Leistungsdaten:

  • Ambulant: ca. 1.000
  • (Teil-)Stationär: ca. 250
  • Konsiliarisch: ca. 500

Partner