Was sage ich meinem Kind?

Für Kinder und Jugendliche stellt ein Besuch bei einem Arzt und erst recht eine stationäre Aufnahme ein einschneidendes Erlebnis dar. Es ist nicht nur die Angst vor fremden Menschen und vor möglicherweise schmerzhaften Prozeduren, sondern auch, je älter die Kinder sind, die Angst und Sorge vor oder bei einer ernsthaften Erkrankung. Nutzen Sie daher die Zeit vor dem Aufenthalt bei uns, um Ihrem Kind diese Ängste ein wenig zu nehmen.

Kinder unter sechs Jahren sollten Sie nicht zu früh über das kommende Ereignis informieren, während Sie älteren Kindern den geplanten Besuch in der Kinderklinik nicht verheimlichen sollten, da dies Ängste nur verstärken kann. Geben Sie Ihrem Kind Zeit, Fragen zu stellen. Ermutigen Sie Ihr Kind, seine Ängste zu benennen. Für den Fall, dass Sie diese Fragen nicht beantworten können, können Sie sich gerne an den behandelnden Arzt wenden. Selbstverständlich kann Ihr Kind eine eigenes Spielzeug oder sein Lieblings-Kuscheltier oder auch ein Kuschelkissen oder Kuscheldecke mitbringen, damit es sich bei uns wohl fühlt.